Klimatag

Aktiv gegen den Klimawandel mit der Carl-Engler-Schule

Angesichts der Aktualität und Dringlichkeit der Klimaproblematik möchten wir an der Carl-Engler-Schule nicht untätig bleiben und einen Klimatag etablieren, an dem sich die Schülerschaft und das Kollegium ganz dem Thema widmet.

Ausgehend von den Ideen einer Klasse der Technischen Oberschule gibt es an diesem Tag unterschiedliche Projektangebote. Von der Analyse des eigenen CO2-Verbrauchs über Maßnahmen zur CO2-Einsparung in der Schule, Möglichkeiten der chemischen Absenkung des CO2-Gehaltes der Luft oder dem Nachdenken über Alternativen zur Verbrennung fossiler Kraftstoffe bis hin zur Frage der politischen Einflussnahme durch das Entwerfen von Flyern, Petitionen oder Briefen an Abgeordnete arbeiten wir gemeinsam in selbstgewählten Workshops.

Keiner von uns kann an einem Tag die Lösung für so ein komplexes Problem liefern. Aber was wir tun können, ist ein Verständnis dafür zu entwickeln und in unserem Umfeld ein Bewusstsein für die Notwendigkeit des Klimaschutzes schaffen.

Wir wollen dabei die Diskussionsebene verlassen und handeln – damit die Ergebnisse unseres Klimatages möglichst im Alltag aller Teilnehmer umgesetzt werden.