Berufskolleg für chemisch-technische Assistenten/Assistentinnen

Berufsbild

Als CTA arbeiten Sie in Laboratorien und Instituten der chemischen, biochemischen und pharmazeutischen Industrie oder von Behörden und Untersuchungsämtern. In einem naturwissenschaftlich arbeitenden Team von Wissenschaftlern und Fachkräften gehören technische und analytische Arbeiten zu Ihrem Tagesgeschäft.

Weitere Tätigkeitsfelder finden CTA in der Maschinenbauindustrie in Metall- und Beschichtungslabors, in der Medizinbranche oder im Umweltschutz.

Sie möchten diesen vielseitigen Beruf erlernen? In zwei Jahren Ausbildung erwerben Sie die Grundlagenkenntnisse für verschiedene Chemiebereiche!

Ihre Bildungsvoraussetzung

Sie benötigen einen mittleren Bildungsabschluss. Wichtig: der Nachweis ausreichender Deutschkenntnisse (Sprachniveau B2). Informieren Sie sich bei der Bereichsleiterin Frau Ina Slatosch.

Ausbildungsdauer und -inhalte

2 Jahre Vollzeit an unserer Schule.

Naturwissenschaftliche Fächer

Wir vermitteln den Schülerinnen und Schülern eine fundierte und berufsnahe Grundlage in den Bereichen analytische, anorganische, organische und physikalische Chemie sowie Physik, Computertechnik und Mathematik.

Laborausbildung

Die praktische Anwendung im anorganisch-qualitativen und anorganisch-quantitativen Praktikum, im physikalischen und physikalisch-chemischen Praktikum sowie technische Untersuchungen erproben die Schülerinnen und Schüler mittels ausgesuchter Versuche und Verfahren in unseren modernen Laboren.

In den Computerräumen erlernen sie die Erfassung von Messergebnissen und Grundlagen zur Informationsbeschaffung und zur Präsentation.

Projektorientierter und fächerverbindender Unterricht

Im Rahmen ihrer Ausbildung fertigen die Schülerinnen und Schüler eine fächerübergreifende Projektarbeit an, die auch einen experimentellen Teil enthält. Zur Dokumentation und Präsentation dieser Arbeit nutzen sie moderne Medien.

Allgemeinbildende Fächer

Die Fächer Deutsch, Englisch sowie Wirtschafts- und Sozialkunde vermitteln sprachliche, mediale und kommunikative Kompetenz, Arbeits- und Präsentationstechniken, Wege zur Urteils- und Entscheidungsfähigkeit und die Fähigkeit, Sachverhalte in Politik und Wirtschaft nachzuvollziehen und zu beurteilen.

Das erwartet Sie an der Carl-Engler-Schule

  • moderne, topausgestattete Labore
  • anschaulicher, praxisorientierter Unterricht
  • qualifizierte Anleitung im Praktikum
  • motivierte Fachlehrer, die zielgerichtet auf das Berufsleben vorbereiten
  • Fachexkursionen
  • individuelle Förderung
  • social events: Blutspendetag mit dem roten Kreuz, ein jährlich stattfindender Sporttag, Weihnachtsmarkt, Klimaaktionen
  • und alles, was Schule sonst noch ausmacht: ein Schulkiosk, Pausenbereiche drinnen und draußen,
    eine aktive SMV.

Nach Ihrer Ausbildung weiterkommen

  • mit einer Zusatzprüfung der Erwerb der Fachhochschulreife
  • in einem Jahr zur Fachhochschulreife (BKFH) und dann an die Fachhochschule
  • in zwei Jahren zur allgemeinen Hochschulreife (Technische Oberschule) und dann an die Uni
  • eine Ausbildung zum/zur Chemiemeister(in) IHK