„Jugend forscht“!-Preisträger an der Carl-Engler-Schule

75

Mit Respekt und Anerkennung gratulieren wir unseren beiden Schülern des Technischen Gymnasiums Liam Kastner und Fabian Kern das zweite Jahr in Folge zu ihrem großartigen Erfolg bei dem Wissenschaftswettbewerb „Jugend forscht“.

Er stand in diesem Jahr unter dem Motto „Lass Zukunft da“. Die aktuellen Diskussionen zur Feinstaubbelastung zeigen, dass sich die beiden eines zukunftsträchtigen Themas angenommen haben – und damit gewannen! Im Fachgebiet Technik erreichten sie mit ihrem weiterentwickelten Projekt „Luftreinigung in Innenräumen mit Moos“ den 1. Preis im Regionalwettbewerb Pforzheim/Enz.
Am 26. Februar präsentierten Liam und Fabian ihre Arbeit pandemiebedingt online einer fachkundigen Jury. Bereits am Abend konnten Sie dann die Siegerstunde am Bildschirm verfolgen – sie wurde live aus dem CongressCentrum in Pforzheim übertragen. Von der Idee bis zur Zufriedenheit mit Funktion und Aussehen des Luftreinigers haben die beiden Preisträger mehr als 30 Prototypen gebaut – dieser Aufwand hat sich in jedem Fall gelohnt!

Neben der Freude über den Erfolg seiner Schützlinge konnte sich unser Kollege Martin Stöckel auch noch über eine eigene Auszeichnung freuen. Für sein Engagement in der Begleitung verschiedener Schülerprojekte erhielt er als Betreuerpreis eine Einladung zu dem Workshop „Digitalisierung, Schule und außerschulische Lernorte“.

Herzlichen Glückwunsch allen dreien!