Friedensaktionen an der CES

282

Auch an unserer Schule fühlen sich viele durch die Kriegshandlungen in der Ukraine betroffen und finden es wichtig, diesen Gefühlen Ausdruck zu verleihen.

Daher möchte die SMV ein Zeichen setzen und allen an unserer Schule die Möglichkeit geben, ihrem Wunsch nach Frieden Ausdruck zu verleihen.

Ab dem 29.03. können alle Schüler*innen und Lehrer*innen an einem Stand der SMV im zweiten Obergeschoss vor dem Lehrerzimmer Ausdrucke mit Friedenssymbolen erhalten. Diese gestaltet und verschönert jede*r nach den eigenen Vorstellungen und wirft die fertigen Bilder dann vor dem Lehrerzimmer in einen eigens dafür vorgesehenen Briefkasten.

Nach und nach hängen Mitglieder der SMV die Bilder im Foyer als Collage auf, so dass am Ende der Aktion ein großes Friedenssymbol entsteht.

Die Teilnehmenden werden gebeten, eine kleine Spende in individueller Höhe zu leisten – so kann den vom Krieg Betroffenen auch konkret geholfen werden. Welche Organisation begünstigt wird, kann man vor Ort erfahren. Jede*r an der CES ist herzlich zum Mitmachen eingeladen!

Die Aktion endet vor den Osterferien am Montag, 11.04. nach der 4. Stunde. Die SMV wird das gemeinsam entstandene Bild präsentieren und die Höhe des gesammelten Geldbetrags verkünden.

Es wäre schön, wenn sich an diesem Tag alle an der CES in den Landesfarben der Ukraine (blau und gelb) kleiden oder entsprechende farbliche Accessoires tragen würden.

Darüber hinaus hat die Eingangsklasse des Technischen Gymnasiums 11.2 im zweiten Stock Stationen zum Thema „Wir wünschen uns Frieden“ gestaltet.

Dort können an einer Station Gedanken, Ideen und Gefühle in Bezug auf die Ereignisse im Kriegsgebiet geäußert werden, an einer weiteren ist ein Lied zu hören und wer kreativ tätig werden möchte, hat die Möglichkeit, eine Friedenstaube zu falten. Wer noch nicht so viel über die Hintergründe des Konflikts zwischen der Ukraine und ihrem Nachbarland Russland weiß, kann sich an einer Station informieren.

Um die Stationen zu nutzen, sollte man möglichst mit Smartphone und Kopfhörer ausgestattet sein.

Wir freuen uns über eine rege Beteiligung an beiden Aktionen und schließen mit einem Zitat von John Lennon: „Stell dir vor, dass alle Menschen ihr Leben in Frieden leben. Du wirst sagen ich bin ein Träumer, aber ich bin nicht der Einzige. Ich hoffe, dass du dich uns eines Tages anschließt und die Welt wird Eins sein.“