Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ 2024

301

Am 22. und 23. Februar 2024 fand auf dem Campus der Fakultät für Technik der Hochschule Pforzheim der diesjährige „Jugend forscht“-Regionalwettbewerb Pforzheim/Enz statt.

„Jugend forscht“ bietet Nachwuchstalenten in Naturwissenschaft und Technik einerseits die Chance, ihre Forschungsprojekte zu präsentieren und sich gleichzeitig mit Expert*innen auszutauschen. Insgesamt nahmen 83 Jungforscher*innen mit 49 Projekten in den Altersklassen „Schüler experimentieren“ (4. Klasse bis 14 Jahre) und „Jugend forscht“ (15 bis 21 Jahre) in verschiedenen Kategorien am Regionalwettbewerb teil: Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik und Technik.

Sechs Arbeiten von Schülern der Carl-Engler-Schule waren über das Projektfach NEXT in Klassenstufe 11 im Wettbewerb vertreten und die Beiträge der CES erwiesen sich auch in diesem Jahr wieder als sehr erfolgreich. Die Ergebnisse spiegeln die Begeisterung der Schüler für ihr jeweiliges Thema und das besondere Engagement wider. Einen wichtigen Beitrag für den Erfolg leistete die Betreuung der Teilnehmer durch Martin Stöckel, ihren NEXT-Lehrer an der Carl-Engler-Schule sowie der Support durch die Schülerakademie Karlsruhe sowie die Netzwerkpartner Cyberforum Karlsruhe, Hochschule Karlsruhe Technik und Wirtschaft, DHBW Karlsruhe und KIT.

Nachfolgend die Preisträger der Carl-Engler-Schule:

  • Jens Streifel: Motorradairbag für das Genick; 3. Platz Fachgebiet Technik
  • Daniel Baldauf: Innovative Ansätze für Frühintervention bei Herzstillstand durch Laienhelfer; Fachgebiet Arbeitswelt 2. Platz sowie Sonderpreis CT-Magazin

Julian Stallbommer: Der vollautonome adaptive Flügel: Intelligente biegbare Flugdynamik der Zukunft; Sonderpreis Energiewende und Klimaschutz