Ein gewinnbringender Ausflug ins Technoseum Mannheim

290

Die gesamte Jahrgangsstufe 1 des Technischen Gymnasiums durfte kürzlich das Technoseum in Mannheim besuchen. Dieser Ausflug versprach nicht nur eine willkommene Abwechslung vom Schulalltag, sondern auch eine Gelegenheit,  physikalische sowie elektrotechnische Zusammenhänge in konkreten Anwendungszusammenhängen zu erfahren und den Zusammenhalt untereinander zu stärken.

Im Technoseum angekommen erkundeten die Schülerinnen und Schüler die umfangreiche Ausstellung in Kleingruppen. Sie wurden ermutigt, aktiv zu experimentieren und die interaktiven Exponate auszuprobieren. Dabei lernten sie nicht nur theoretische Konzepte, sondern erlebten sie auch in der Praxis. Ein Schüler stellt fest: „Früher habe ich an den Versuchen nur herumprobiert, jetzt aber habe ich richtig verstanden, um was es geht.“

Nachdem jede Gruppe ihren spezifischen Bereich erforscht hatte, versammelte sich die Klassenstufe wieder, um die gewonnenen Erkenntnisse zu teilen: die Schülerinnen und Schüler präsentierten ihren Mitschüler*innen den Bereich, mit dem sie sich beschäftigt hatten. So profitierten alle nicht nur inhaltlich, sondern übten auch das Präsentieren ein. Es gelang den Schülerinnen und Schülern, ihre Klassenkamerad*innen zu begeistern und ihnen komplexe Zusammenhänge auf verständliche Weise zu vermitteln.

Am Ende des Tages kehrte die Jahrgangsstufe 1 mit vielen neuen Erkenntnissen und gestärktem Zusammenhalt zurück. Der Ausflug ins Technoseum hatte nicht nur den Horizont erweitert und das Verständnis für technische Zusammenhänge vertieft, sondern auch gezeigt, wie wichtig außerunterrichtliche Lernorte für das gemeinsame Lernen und den sozialen Zusammenhalt sind.