Fachschule: Einblick in die Laborarbeit

751

Im Rahmen ihres Praktikums „Technische Untersuchungen“ im Fach Organische Chemie haben unsere Fachschüler*innen die Bestimmung des Gehalts von reduzierenden Zuckern nach der Methode von Luff-Schorl erlernt. Einfachzucker wie Glucose oder Fructose sind in der Lage Kupfer(II)-Ionen zu reduzieren. Die Kupfer(II)-Ionen liegen in wässriger Lösung vor. Werden Kupfer(II)-Ionen reduziert entsteht unlösliches Kupferoxid. Der Vorgang erfolgt in der Siedehitze. Die nicht umgesetzten Kupfer(II)-Ionen werden volumetrisch erfasst. Als Maßlösung wird einer titerbekannte Natriumthiosulfat-Lösung verwendet. Mit dieser Methode kann der Zuckergehalt z.B. in Lebensmittel (Honig, Schokolade) bestimmt werden. Enthält die Probe Saccharose, muss diese durch eine saure Hydrolyse gespalten werden.

Die Schüler*innen erprobten den korrekten Versuchsaufbau und das Verfahren an einem Samstag während ihres Laborunterrichts.