Ein Tischkicker für den guten Zweck

797

Im Rahmen des Fachs „Sondergebiete der Technik“ am Technischen Gymnasium haben sechs engagierte Schüler*innen ein sportliches Projekt ins Leben gerufen: den Bau eines Tischkickers. Das „sozialgenial“-Projekt vereint technisches Know-how mit sozialer Verantwortung und zeigt, wie kreative Ideen dazu beitragen können, Gutes zu bewirken.

Die acht Schüler*innen, motiviert und voller Elan, widmeten sich, unterstützt durch Service-Learning-Programm „sozialgenial“, gemeinsam dem Entwurf, der Planung und schließlich der Umsetzung ihres Tischkicker-Projekts. Dabei konnten sie nicht nur ihre technischen Fähigkeiten im Bereich „Sondergebiete der Technik“ (SGT) vertiefen, sondern auch ihre Teamarbeit und Projektmanagement-Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Der Tischkicker, sorgfältig gefertigt und mit Liebe zum Detail gestaltet, wird nicht nur ein unterhaltsames Spielzeug für die Schüler*innen sein, sondern auch einen wichtigen sozialen Zweck erfüllen. Die Einnahmen, die durch den Verkauf des Tischkickers generiert werden, sind für einen guten Zweck bestimmt: Sie werden an die Kinderklinik in Karlsruhe gespendet. Die Entscheidung, die Einnahmen der Kinderklinik zukommen zu lassen, spiegelt das soziale Engagement und die Empathie der Schülerinnen und Schüler wider.

Die Umsetzung des „sozialgenial“-Projekts verbindet nicht nur technisches Geschick und soziale Verantwortung miteinander, sondern stärkt auch die Gemeinschaft am Technischen Gymnasium.

Das „sozialgenial“-Projekt am Technischen Gymnasium zeigt eindrucksvoll, wie Bildung über den Klassenraum hinausgehen kann. Es inspiriert dazu, Technik und soziales Engagement zu verbinden und damit einen positiven Einfluss auf die Gemeinschaft zu nehmen. Dieses Projekt ist nicht nur ein Tischkicker, sondern auch ein Symbol für die Kraft der Zusammenarbeit, Kreativität und sozialen Verantwortung und spiegelt damit unser Motto wider: „Schule, Gemeinschaft und soziales Miteinander: Leben und Vorleben an der Carl-Engler-Schule“.