Teambuilding und Sozialtraining auf dem Eis

855

Am Mittwoch vor den Weihnachtsferien hatten die Eingangsklassen unseres Technischen Gymnasiums die Möglichkeit, gemeinsam einen unvergesslichen Vormittag bei der „Eiszeit Karlsruhe“ zu verbringen. Das Schlittschuhfahren bot nicht nur ein unterhaltsames Erlebnis, sondern förderte auch aktiv die sozialen Kompetenzen und den Zusammenhalt innerhalb der Klassen. Die Idee hinter diesem Ausflug war es, den Schüler*innen eine einzigartige Gelegenheit zu bieten, außerhalb des Klassenzimmers gemeinsam Spaß zu haben und gleichzeitig wichtige soziale Fähigkeiten zu stärken.

Das gemeinsame Bewegen auf dem Eis ermutigte sie, sich gegenseitig zu unterstützen, Vertrauen aufzubauen und als Team zusammenzuarbeiten. Die Rückmeldungen der Schüler*innen waren äußerst positiv. Viele betonten, wie wichtig solche außerschulischen Aktivitäten für das Klassenklima und den Zusammenhalt seien. So bot der Vormittag bei der „Eiszeit Karlsruhe“ nicht nur die Möglichkeit, neue Fähigkeiten auf dem Eis zu entdecken, sondern stärkte auch das Wir-Gefühl innerhalb der Klassen.

Ein besonderer Dank gebührt unserer Schulsozialarbeiterin, welche die finanzielle Mittel organsierte, die diese wertvolle Erfahrung für unsere Schüler*innen erst ermöglichte. Die Finanzierung dieses Ausflugs unterstreicht die bedeutende Rolle der Schulsozialarbeit im Schulsystem. Durch ihre vielfältige Unterstützung ermöglicht sie den Schüler*innen den Zugang zu außerschulischen Lernmöglichkeiten und fördert die Entwicklung sozialer Kompetenzen, die über den Lehrplan hinausgehen. So ist es unser Ziel, weiterhin solche Ereignisse zu organisieren, die nicht nur die akademische, sondern auch die persönliche Entwicklung unserer Schüler*innen fördern.