Schüler*innen zaubern Schneemann aus dem Nichts

232

Durch den heftigen Schneefall am Vormittag wurde der Hof der Carl-Engler-Schule zu einem wahren Winterwunderland, weswegen eine Gruppe von Schüler*innen des Technischen Gymnasiums in der Mittagspause beschloss, ihre kreativen Talente unter Beweis zu stellen und einen Schneemann aus dem Nichts zu zaubern.

Die Grundform und Proportionen der einzelnen Schneekugeln wurden nicht zufällig zusammen geknetet, sondern nach mathematischen und ingenieurswissenschaftlichen Aspekten im Carl-Engler-Tempo dimensioniert.

Die winterliche Skulptur stellte nicht nur die kreative Energie der Schüler*innen, sondern auch ihre Fähigkeit zur Teamarbeit unter Beweis.

Lehrer*innen und Schüler*innen konnten sich ein Lächeln nicht verkneifen, als sie den fröhlich dreinblickenden Schneemann betrachteten, der mitten auf dem Schulhof stand.

Die Aktion bewies einmal mehr, dass an der Carl-Engler-Schule Langeweile definitiv keine Chance hat!